Punk ist, was du draus machst.


Home || Profil || Archiv


Famous Last Words.

Unbenannt
Was war und ist schon dabei.
Was war und ist.
Was war und ist und ob noch was kommt.
Was war und ist, kommt und hier sowieso von niemandem gelesen wird.


Web 2.0 - Insecuritate.

Twitter.
last.fm.
YouTube.
MySpace.
Konzertfotos.
Rezensionen.
Musik-Sammlung.


Und sonst so?

Whois.
Randpop.
Tome-Blog.
Strickleiter.
Arbeitgeber.
Herz im Kopf.
Synchronkartei.
nullzeitgenerator.
Poemas eróticos.
ConcertBlog Hamburg.
Mehr Getöse um fast nichts.

Persönliche Wochencharts

RockRendezvous's Last.fm Weekly Artists Chart

Aping my soul
You stole my overture
Trapped in God's program
Oh I can't escape

Who are we?
Where are we?
When are we?
Why are we?
Who are we?
Where are we?
Why, why, why?

I can't forgive you
And I can't forget

Who are we?
Where are we?
When are we?
Why are we?
Who are we?
Where are we?
When are we?
Why are we in here?

-----

Rise above the crowds
And wade through toxic clouds
Breach the outer sphere
The edge of all our fears
Rest with you
We are counting on you
It's up to you

Spread our codes to the stars
You must rescue us all
Spread our codes to the stars
You must rescue us all

Tell us
Tell us your final wish
Now we know you can never return
Tell us
Tell us your final wish
We will tell it to the world

-----

Let's start over again
Why can't we start it over again?
Just let us start it over again
And we'll be good
This time we'll get it
We'll get it right
It's our last chance to forgive ourselves



Wer auch immer das hier liest, sollte mich nicht auf Inhalte und Äußerungen fest nageln, die ich vor zwei, drei Jahren geschrieben habe. Ich weiß, daß vieles davon Blödsinn ist, aber zum Löschen oder Verbessern ist es auch zu schade. Das meiste davon sollte sich ja in Folgebeiträgen richtig gestellt haben.

I.D.

Von welchem Spoiler reden wir genau?


Tag mit Schutzumschlag-Spoiler! Markieren, um zu lesen!


Ich möchte später keine Beschwerden darüber lesen, ich hätte schon vorher alles verraten. Ich habe euch hiermit vorgewarnt. Für alles andere seid ihr selber verantwortlich! Lass euch das gesagt sein Noch ein wenig schreiben, damit man auch im Portal nichts lesen kann... So, los geht's...


Die Verpackung der Deluxe-Version ist extrem hübsch. Vier Klappen müssen nach oben, links, unten, rechts geklappt werden, damit man die CD erreicht. Oben dann ein oranger Neubaublock mit Palmen daneben. Links die Wand des Hauses und der Tag mit Schutzumschlag-Songtext. Rechts ein neues "Ich nehme wieder Drogen und darum trage ich einen Schlafanzug"-Promobild von Bela in anscheinend diesem orangen Haus. Darauf der Text von Loverboy. Unten die Credits. Verwunderlich der Vermerk zu Gasdokumask:


Titel 4:

Mengsai-Macaron (voc)

Megumi Dokidoki (dr, backing voc)
Tomotoma Syogun (git, moog, backing voc)
Dareka Sun (bass)

Aufgenommen in den Stagio Recording Studios, Tokyo

Produziert von Denki Toma
Gemischt von (hier japanisches Schriftzeichen einsetzen)

Gemastert von Dog Young bei Kennel Mastering


Laut Backcover ist dieses Lied von einer Band namens "Denkigozz", über die man aber bei Google nichts findet. Das Lied erinnert vom Melodieverlauf sehr an Tag mit Schutzumschlag, den Text kann ich nicht beurteilen, da es vermutlich japanisch ist. Was uns Herr B. damit sagen will, bleibt mir gänzlich verschlossen.


Auf der "Rückseite" der Klappen sieht man das Cover sowie ein sehr, sehr schickes Bild von Herrn B. mit Gitarre. In der Basis-Version ist dieses Bild wesentlich unkomplizierter und in voller Pracht zu bewundern. Durch das ganze Artwork ziehen sich die BBs, die auch auf Belas Seite im Hintergrund zu sehen sind.


Die Tag mit Schutzumschlag-Alternativversion finde ich sehr gut. Ich mag diese funky Melodie sehr, sehr gerne. Mein Lieblingslied von der CD


LoverBoy klingt beim ersten Hören recht öde, wird dann aber immer besser. Vor allem der Außerirdischen-Teil gefällt mir sehr, musste sehr lachen Die Live-Version ist schlecht gemischt, was aber wohl eher an der Location liegt. Natürlich mit Textänderungen. Leider kann man nicht erkennen, wer die Band ist, die Bela begleitet.


Ich werde das Gefühl nicht los, daß auch ein gewisser Herr U. an diesem Tag dort anwesend war und es unbedingt auf die Aufnahme schaffen wollte Zumindest klingt ein Zwischenruf doch sehr nach ihm. Der Backgroundgesang klingt auch ein wenig nach Farin. Weiß nicht, ob er es wirklich ist. Ich glaube, der Rufer ist tatsächlich er. Seinen Zwischenruf versteht man aber nicht. Verdammtes Nuscheltier

In diesem Sinne...


Geschrieben am 12.04.2006 um 16:00 Uhr.
Kommentieren

Vorherige Seite | Nächste Seite