Mein Storybook.
Wenn einer eine Grube graebt...

15 Oktober 2013 um 03:07 in Gedichte | Kommentare: [0] | Kommentieren

 

 

Wenn einer eine Grube gräbt
und sich die Schaufel leiht,
dich um deine Hilfe anfleht,
um etwas Geld und Zeit,
und dann doch nur daneben steht
und sagt: "Du hast Arbeit!
Drum danke mir solang es geht
und denke nicht zu weit."
dann fühlst du: Das ist ungerecht,
doch wirst' nur leise klagen,
denn geht's nicht denen richtig schlecht,
die keine Arbeit haben?

Wenn einer eine Grube gräbt
und sagt: "Die ist von dir!
Pass auf, wohin dein Schritt dich trägt,
befürchte nichts vor mir."
Wenn er dann nach der Schaufel fragt
ob er sie haben dürft,
hinterrücks auf den Kopf dir schlägt,
dich in die Grube wirft,
dann weißt du: Dem vertraut man nicht
und doch traust du ihm wieder,
er tut schließlich nur seine Pflicht
als deutscher Politiker.

 

 









{ Vorherige Seite } { Seite 1 von 39 } { Nächste Seite }