Zu eng............
14.03.2010

Letztens habe ich Euch Socken gezeigt, die auf die Reise nach Berlin gingen, und was soll ich sagen, sie sind zu eng . Frau B. war ein wenig traurig, aber dafür freute sich ihre Tochter, denn alle drei Paare landeten in ihrer Schublade. Naja, werde ich in den nächsten Tagen wieder neue anstricken. Aber so ist die Geschichte gut ausgegangen, und ihre Tochter hat sich mal wieder riiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiesig gefreut. Dem einen Freud, des anderen leid ....

Ich habe heute keinerlei Wolle zu zeigen und jetzt wo ich es schreibe, es ist gelogen . Fangen wir also noch einmal von vorne an.

Da ich immer noch kein Auto fahren kann und mein Mann auch nicht immer Lust hat, mich täglich irgendwo hinzukutschieren, habe ich die meiste Zeit mit stricken und lesen verbracht. Donnerstag bekam ich dann gaaaaaaaaaaanz lieben Krankenbesuch. Mittags kam meine Schwägerin kurz vorbei, sie beginnt gerade mit dem Stricken. Willkommen im Club Frau A.

Und nachmittags besuchte mich Rita. Klar, es gab lecker Kuchen (Rita, ich hoffe, er hat Dir auch geschmeckt) und sie hatte mir etwas mitgebracht:

Einen wunderschönen Frühlingsgruß, der mich nun täglich erfreut, vielen Dank Rita.

Und nun habt Ihr sie sicher entdeckt, in Rita´s Riesentasche kam noch etwas zum Vorschein:

Und an dieser Stelle ein ganz liebes Dankeschön an Heidi, die uns die tollen Teile bestellt hat, schade, ich hätte nun gern ein Blümchen- Smilie eingefügt, gibt es hier aber nicht.

Rita hatte netterweise  auch Ihre wolligen Neuzugänge vom Stricktreff mitgebracht, so konnte ich mir die Zitron Filigran anschauen und ich finde sie suuuuuuuuuuuuper toll. Ich freue mich schon auf die ganzen Farben in natura und werde es sicher nicht nur bald käuflich erwerben, sondern dann gaaaaaaaaanz schnell anstricken.

Und dann holte Rita einen neuen Crazy Zauberball hervor, den wollte sie nun doch umtauschen, das pink war für sie ein wenig zu kräftig. Schwups, das Bällchen in "indisch rosa" ist nun meiner und damit habe ich doch neue Wolle :

Klar, den habe ich schon angestrickt, aber auf die Strickselei müsst Ihr noch ein wenig warten.

Leider verging die Zeit des Besuches mal wieder wie im Fluge, danke Rita, das Du Dir die Zeit genommen hast und Mädels, ich freue mich schon auf unseren nächsten Stricktreff, an dem ich wieder mal kommen kann. Ich stehe hier auf Entzug ohne Euch Lieben...

Freitag war ein weiterer schöner Tag, ich habe es endlich geschafft, meine "Monster- Wip- Socken" fertig zu stellen. Seit Mitte Dezember stricke ich daran, immer wieder einige Runden, und die nahmen einfach kein Ende. Aber jetzt sind sie fertig gestellt und ich bin stolz wie Oskar:

Wie Ihr seht, das Muster "Chick Flick" stammt aus dem Buch "The Joy of socks". Verstrickt habe ich Wolle in Opal und ja, die Wolle ist wirklich so knallig rot. Fragt jetzt nicht, in wessen Schublade die Söcklis landen, die sind schon in meiner, die gebe ich nie und nimmer her, sind einfach wunderschön (ich weiß, Eigenlob stinkt). Die Arbeit hat sich wirklich gelohnt.

Es hat lange gedauert, sie zum Leben zu erwecken, aber das werden sicher meine Traumsocken, kuschelig weich und ein edles Muster für´s Auge.

Tochterkind sollte auch mal wieder Socken bekommen, da ihre Lieblings- Socken- Farbe pink ist, mussten diese einfach zu ihr:

Die Wolle stammt aus dem Hause Regia und nennt sich Flusi Susi. Hier habe ich auf ein Muster verzichtet, einfach nur re, li gestrickt, denn die Farben sind einfach zu knallig und bunt.

Freitag bekamen wir dann noch unangemeldeten Besuch. Meine älteste Schwester, die seit einigen Jahren bei Berlin wohnt, kam mit Mann. Das war vielleicht eine Freude, danke, das Ihr den Weg hierher gefunden habt, ich freue mich heute noch über Euren Besuch.

Samstag morgen, ca. 8.10 Uhr klingelte es mal wieder, der Postbote? Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaa, er hat mir mein lange erwartetes Buch gebracht:

Ich habe es sicher schon 10 mal durchblättert und immer wieder finde ich neue Sachen. Wunderschön, nicht nur die Socken auf dem Cover. Daraus werde ich sicher bald einige Socken anschlagen. Laßt Euch also einfach überraschen.

Ja, die Woche war wirklich aufregend, nie langweilig und nur freudige Ereignisse. Und was kümmert sich der Kerl darum?

Er steckt halt seine Nase nicht in anderen Leute Angelegenheiten, nur in seine eigene Decke . Damit wünsche ich Euch allen einen schönen Sonntag und eine tolle Woche.

Geschrieben von Strickengel um 12:10 | in: Sonstige Strickseleien
Link | Weiterleiten | Kommentare (1)

Kommentare:

Unbenannter Kommentar
Hallo Verena,

es war ein wunderschöner Nachmittag - die Zeit verging viel zu schnell - und dein Kuchen hat lecker geschmeckt.
Deine fertigen roten Socken sehen klasse aus, die Mühe hat sich gelohnt und in dein neues Buch kann ich sicher bei Gelegenheit auch mal reinschauen, oder?

LG Rita

Geschrieben von Anonymous um 11:56, 16.03.2010 | Link | |

Kommentare Hinterlassen.