Viel warm..................
11.07.2010

Ich liebe ja den Sommer, aber die Temperaturen momentan sind mir definitiv zu hoch. Schließlich bin ich doch kein Wüstenbewohner, also bitte, Sommer ja, aber bitte mit erträglichen Temperaturen.

Letzten Sonntag habe ich mich doch noch aufgerafft und bin nach Bad Meinberg zum Textil- und Spinnmarkt gefahren. Wirkliche Lust hatte ich nicht, aber nach der Woche auf Arbeit musste ich einfach mal raus. Dort angekommen, hatte ich gemischte Gefühle, ob ich denn dort wirklich richtig war.

Meine Ausbeute war nicht wirklich wenig, ich möchte sie Euch nicht vorenthalten.....

Als erstes musste eine Handspindel von Schacht mit, die wollte ich immer schon einmal ausprobieren. Es gab einfachere Modelle, aber wenn, dann schon was für´s Auge. Hier seht Ihr meinen ersten Versuch mit dem netten Teilchen. Ob wir Freunde werden, kann ich noch nicht sagen, die Arbeit ist auf alle Fälle sehr mühsam.

Dibadu kann ich nur empfehlen, und so habe ich mir gleich für alle Fälle noch einen gefärbten Kammzug mitgenommen:

Wann dieser an die Reihe kommt, weiß ich noch nicht, ich muss erstmal fleißig üben. Aber wenn es dann keine Kammzüge mehr geben sollte , ich habe einen.

An der Sockenwolle an diesem Stand konnte ich einfach nicht vorbei, so habe ich mich nach langer Überlegung für diesen "Wilden Willi" entschieden:

 

Die Entscheidung fiel mir wirklich schwer, es war einfach zuviel dort vor Ort.....

Aus diesem 50 Gramm- Knäulchen werde ich mir zum Herbst ein Paar Handstulpen stricken, und da die Wolle zu 100 % aus Alpaka besteht, werde ich sicher nicht mehr frieren und damit nur noch kuscheln . Die netten Damen von diesem Stand waren auch so nett und haben mir ein kleines Pröbchen vom Alpaka mitgegeben, für einen weiteren Spinnversuch:

Da möchte frau doch gleich das ganze Tierchen knuddeln oder es einfach "klauen" , so weich ist die Wolle.

Und dann kam ich an den Stand von Eben Ezer, wo ich einige bekannte Gesichter wieder sah. Wir klönten ein wenig und so kamen wir drauf, das bei mir zu Hause noch ein Spinnrad derzeit ruht. Und jetzt kommt´s, hier in Lemgo gibt es ein Spinntreff, ist denn das zu fassen????

Gleich am folgenden Dienstag habe ich mich dann auf den Weg gemacht, und ob ihr es glaubt oder nicht, mein Spinnrad funktioniert. Ihr könnt Euch sicher vorstellen, wie sehr ich mich gefreut habe. Leider ist es mir momentan einfach zu heiß zum spinnen, aber sofern die Temperaturen ein wenig runter gehen, werde ich mich weiter mit diesem Thema beschäftigen. Aber einen kleinen Versuch habe ich bereits gestartet:


Naja, mit einigen Tricks komme ich mit dem Teilchen klar, aber es wird in den nächsten Tagen von meinem Männe noch optimiert. Es rutscht immer wieder weg, also bekommt es Gummistopper unter die "Füßlis", der hintere Fuß wird auch erhöht, dann bleibt das Rad auch in der "Runde".


Das ist mein erstes gesponnenes Garn, und Ihr könnt Euch sicher vorstellen, wie stolz ich darauf bin. Klar, so einige schwangere Regenwürmer sind immer wieder dabei, aber Übung macht den Meister. Jetzt hoffe ich mal auf einige Grad weniger draußen, denn dann macht das Spinnen sicher noch mehr Spass.

 

Geschrieben von Strickengel um 12:07 | in: Wolle
Link | Weiterleiten | Kommentare (0)