Eine neue Sucht?
2.11.2008
Montag Abend hatte ich mich für einen Kurs zum Ketten häkeln angemeldet, bei "Dorka- Creativ" in Lage. Wir waren 6 Teilnehmerinnen. Jeder suchte sich nun die entsprechende Kette aus, die er "werkeln" wollte. Wunderschöne Exemplare waren überall zu sehen, die Entscheidung ist den "Damen" nicht leicht gefallen. Ich hatte mich zuvor schon für´s häkeln entschieden, denn dazu hatte ich mir extra vor einigen Wochen ein Buch gekauft. Also packte ich meine "Zutaten" aus. Ne, ne, mit den kleine Rocailles fangen wir nicht an, wir nehmen dazu die großen. Nun musste ich also neue Rocailles auffädeln, eine echt ätzende Arbeit, aber bei den kleinen ist es noch schlimmer.

Nachdem ich dann endlich kapiert hatte, das frau den Faden doch nicht so fest ziehen muss, klappte es ganz gut, ich bin mit dem ersten Ergebnis zufrieden:


Da ich momentan total auf grün- Tripp bin, wie sollte es auch anders sein, musste die Kette auch in grün gehäkelt werden. Leider kann ich den Faden Abends schlecht erkennen, so werde ich die Kette nur tagsüber weiter machen. Und als nächstes wartet das gleiche Farbschema nur mit Rocailles in einer Nummer kleiner . Aber Übung macht ja bekanntlich den Meister. Ihr werdet also gelegentlich meinen neuen Ketten hier sehen können, aber es wird wesentlich länger dauern, als ein Paar neue Socken zu stricken.

Nun kann ich nur noch hoffen, das sich das nicht wieder zu einer neuen Sucht entwickelt....
Geschrieben von Strickengel um 10:10 | in: Sonstige Strickseleien
Link | Weiterleiten | Kommentare (0)