Einfach nur faul
12.11.2008
Ne, nicht ich. Auch wenn ich noch einige Tage frei habe, ich bin immer am werkeln. Naja, heute mussten die Handarbeiten etwas ruhen, heute waren erst mal  die Gardinen dran. Aber gut, das irgend ein Mensch die Waschmaschine erfunden hat. Was wäre das sonst für eine Arbeit. So hält sich das alles in Grenzen. Und, was muss, das muss.

Unser Hund ist ja auch nicht mehr der Jüngste, aber schon seit klein auf ein ganz bequemer. Sein zweiter Name ist ja, wie bei vielen, "runter vom Sofa", denn das ist mein Platz, "rauf auf den Sessel". Den Platz liebt er, aber nur am Abend, wenn auch wir uns im Wohnzimmer aufhalten, er klebt uns eben immer an den Fersen!?

Und dem kleinen Mann geht es super gut:


Schön in eine Decke eingekuschelt, Hinterpfoten (heißen bei mir immer Hähnchenschenkel) lang gestreckt und schon ist die kleine Max- Welt in Ordnung. Und nun wird eine Runde "xxx- mikado" gespielt, wer sich zuerst bewegt, verliert .

Das geht stundenlang so, bis ich das Etui meiner Brille etwas unsanfter schließe, ein Zeichen, die Schlafzeit muss unterbrochen werden, schnell noch in den Garten, noch mal Beinchen heben. Aber bis dahin, keine Reaktion:


Oder seht Ihr eine? Und wenn er dann ganz tief und fest schläft, nein, unser kleiner schnarcht nicht, dann bellt er im Schlaf!!! Manches mal möchte ich gern wissen, was in diesem kleinen Köpfchen wohl vorgeht. Aber sprechen muss mein Hund nicht. Wenn ich mir das vorstelle, grauenvoll. Nein lieber nicht, außerdem, wie soll ich dem Tierverein dann erklären, das der Max nicht unentwegt Lecker bekommen kann. Oder wem würdet Ihr glauben:


"Gib mir Lecker, ich will Käääääääääääääääääääse, sonst ruf ich an..................."

Liebe Grüße von unserem MAX!!!
Geschrieben von Strickengel um 15:20 | in: Max - Unser Liebling
Link | Weiterleiten | Kommentare (0)