Ich weiß gar nicht....
27.09.2009

Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll. Erst mal vielen Dank an alle treuen Leser, die immer wieder hier vorbei schauen.

Endlich kann ich Euch mal wieder neue Söcklis zeigen. Manchmal habe ich ehrlich gesagt Probleme, einiges an Wolle zu verstricken. So ging es mir mit der folgenden Wolle, ich bin ehrlich, ich fand sie super häßlich. Nach langer Zeit und vielen Überlegungen habe ich dann ein Muster gefunden und jetzt gefallen mir die Socken "Nutkin" sogar:

Außerdem sind mir diese von den Nadeln gerutscht:

Gestrickt habe ich sie einfach in Stino (3 re/ 1 li). Die kommen erst mal in die Verschenke- Schublade.

Und jetzt kommen meine absoluten Favoriten, ich habe lange dafür gebraucht, aber jetzt kommen sie in meine Schublade:

Bei dem Muster handelt es sich um die Hedera In die Mäusezähnchen oben habe ich weiße Perlen eingestrickt und weil sie so schön sind, kommen sie in meine Schublade. Mal sehen, wann ich die das erste Mal anziehen. Einige male musste ich zurück stricken, das Muster ist zwar einfach, aber auch da kann man schnell mal Fehler einstricken. Aber ich habe immer treu zurück gestrickt, und jetzt sind nur fehlerfrei.

Neue Wolle habe ich auch wieder gekauft , immer für schlechte Zeiten, wenn die Wolle mal knapp werden sollte. Außerdem muss frau ja immer zu den neuen Projekten die passende Wolle finden. Bei den Spritpreisen und der wenigen Freizeit kann frau ja nicht immer losfahren.

An der Opal konnte ich mal wieder nicht vorbei, gekauft bei Knopf- Behrends in Lemgo am Marktplatz. Davon habe ich schon ein Knäul verstrickt und sie gefällt mir super.

Kennt Ihr diese Wolle?

Ja, die habe ich schon mal gekauft, aber sie gefällt mir super gut und da ich noch einige Tücher bis Weihnachten stricken möchte, habe ich gleich noch zwei Knäulchen gekauft. Und ich muss nun gestehen, Frau Werdecker in Lemgo hat diese Farbe momentan nicht mehr, das waren die letzten Knäulchen.

Und da ich gern Blautöne mag, mussten die beiden Knäulchen auch noch mit. Die Wollel von Lana Grossa ist momentan mein absoluter Favorit, ich mag sie einfach.

Ich hoffe nun, ich habe jetzt genug Wolle. Naja, morgen muss ich wieder arbeiten, dann kommt frau nicht auf die Idee noch weitere Wolle zu kaufen. 

Die nächsten Tage werde ich Euch noch einiges zeigen, aber heute verrate ich noch nichts. Jetzt gehe ich wieder an meine Nadeln, weiter stricken, damit ich Euch mal wieder was zeigen kann.

Geschrieben von Strickengel um 16:36 | in: Socken
Link | Weiterleiten | Kommentare (1)

Schon wieder....
13.09.2009

Schon wieder..... Na, was tippt Ihr, was nun kommt? Ja, ich habe 1. Wolle gekauft und ja, ich habe 2. mal wieder was fertig.

Aber der Reihe nach. Da ich immer noch Urlaub habe , sitze ich oft und stricksel hier wie ein Weltmeister. Die Ruhe kann ich einfach gebraucht. Nicht nur das Arbeitsjahr war anstrengend, auch der Umzug hat ganz schön geschlaucht. Jetzt sind wir fertig, bis auf die ewigen Kleinigkeiten, die einem immer noch einfallen und nun möchte ich die letzten Urlaubstage nur noch mit den Füßen nach oben verbringen.

Und so habe ich diese Woche gleich zwei Paar Socken fertig bekommen und ich war super fleißig, denn ich habe sie gleich vernäht:

Ja, es sind mal wieder Stino´s geworden, aber die kommen ja auch nicht in meine Schublade, diese muss noch einige Tage auf neues "Futter" warten. Die Socken werden mal wieder in die "Verschenke- Schublade" kommen. Die Wolle für die Socken stammt aus dem Marktkauf und wartet schon einige Zeit auf´s verstrickseln, verbraucht habe ich für Größe 40/ 41 genau 72 Gramm.


Dieses neue Paar ist auch mit 3 rechten Maschen/ 1 links gestrickt, zählt also für mich auch zu den Stino´s, aber diese gefallen mir einfach super. Die Wolle ist von Opal, schon ein älteres Knäul, aber wunderschön. Die Socken bekommt ein neuer Nachbar, ich hoffe nun noch, er freut sich drüber.

Und während ich die Bilder nun auch endlich mal im Garten machen konnte, was macht unser Max in der Zwischenzeit:


Na klar, er schläft. Ab und an bewegt er sich mal einige Pfötchen vorwärts und dann setzt er sich und schwups, liegt er wieder auf der Seite.


Schaut mal genauer hin, die Augen, die sind zu .

Gestern war es ja auch wieder mal warm, da kann der kleine Mann nicht anders, Zunge raus und schlafen......................


Die nächsten Socken sind schon auf den Nadeln, bald fertig, aber auch mit meinem Tuch komme ich weiter, die ersten 420 Meter Wolle sind verstrickt.

Gestern war ich nun noch in Detmold, ich wollte mal wieder ein wenig bummeln gehen. Im Schloßpark war der Kunsthandwerkermarkt, da wollte ich auch unbedingt mal vorbei schauen. Und wenn ich ganz ehrlich sein soll, ich war ein wenig enttäuscht, nix für mich dabei. Das soll nun nicht heißen, ich finde diesen Markt doof, aber mein Interesse gilt nun mal eher den Schafen, Alpaka, Wolle und Strickseleien, und davon war ja nun nicht all zu viel zu entdecken. Als bin ich auf dem Rückweg noch mal in die andere Richtung geschlendert, vorbei an Handarbeiten- Müller. Dort habe ich drei einsame Knäulchen Noro- Wolle entdeckt, die unbedingt noch mit mussten:


Leider bringe meine Digi- Cam die Farben nicht ganz so rüber, es ist eher ein grün, als blau. So hat sich mein kleiner Einkaufsbummel doch noch rentiert , denn mein Mann hätte sich gewundert, wäre ich ohne Wolle nach Hause gekommen. Aber bei dem Preis musste ich einfach zuschlagen, die Knäulchen waren von 10 auf 5 Euro reduziert .....

Geschrieben von Strickengel um 11:10 | in: Socken
Link | Weiterleiten | Kommentare (0)

Endlich....
6.09.2009

Endlich habe ich es geschafft, die fertigen Socken zu vernähen . Wie Ihr wißt, sind wir umgezogen, also wurde die Strickerei ein wenig vernächlässigt. Für aufwendige Muster hatte ich gar keinen Nerv, ich habe zwar in jeder freien Minute gestrickt, aber es gab nur wenige davon, also wollte ich nur einfache Sachen. Aber jetzt kann ich Euch endlich die fertigen Söcklis zeigen.

Kindersocken in Größe 29/ 30 mit selbstmusternder Wolle von Peterle, das Muster stammt von mir:


Damensocken mit meinem Muster "Rainpur Double" aus der Regia- Cotton- Wolle in Größe 38/ 39:


Und dann waren ja noch die "Ich- habe- keine- Lust- auf- Muster- stricken- Socken":


Verstrickt habe ich dazu Wolle von Opal, sie gefällt mir sehr gut und läßt sich wundervoll stricken. Dieses Paar ist in Größe 42/ 43 gestrickt und ich habe 83 Gramm verbraucht.


Diese "Mokka- Socken" sind in Größe 40/ 41 gestrickt, aus EKA- Wolle bei einem Verbrauch von 68 Gramm.


Dieses ist nun auch das 5. und letzte Paar für heute, wieder mit der Wolle von EKA gestrickt in Größe 38/ 39  und wieder habe ich 68 Gramm verbraucht.

Die "Fast- Stino- Socken" sind alle gleich gestrickt, 3 Maschen rechts, 1 links.

Alle diese Socken landen nicht in meiner, sondern in die "Verschenke- Socken- Schublade" und müssen sicher nicht lange auf Abnehmer warten.

Hier noch mal die neuesten Zuwächse im Überblick:


Außerdem habe ich noch folgende Strickseleien auf den Nadeln, wozu ich Euch die Einzelheiten aber erst nach Vollendung verraten werde:

1.

2.

3.

4.

Das reicht ja wohl an Ufo´s....

Außerdem hat mich gestern noch ein Paket erreicht, der Paketbote klingelt hier schon um 8 Uhr:


Was darin ist, wird aber noch nicht verraten. Und Max fragt sich nun, spinn ich oder spinn ich nicht:


Für die Warterei, was denn in dem Paket sei, habe ich ihm erstmal ein Leckerchen gegönnt und was macht man damit:


Erst mal bunkern, und damit es niemand findet, im Körchen verbuddeln.


Euch wünsche ich nun allen noch einen schönen Sonntag.

Geschrieben von Strickengel um 12:07 | in: Socken
Link | Weiterleiten | Kommentare (0)

Stricktreff & Socken
9.08.2009

Naja, irgendwie hatte ich ja gehofft, ein Stricktreff könnte mich von einem Wollkauf abhalten.... Mädel´s ich sage Euch, diese Therapie ist witzlos, es klappt nicht. Ich bin letzten Mittwoch bei Heidi wieder schwach geworden.

Diese neue Zitron ist mir sofort in´s Auge gefallen und da konnte ich nicht widerstehen:



Davon werde ich mir in nächster Zeit sicher ein Paar Socken stricken, was sonst! Aber die Farbe gefiel mir auf Anhieb und ich mag dieses fast- uni, da kann frau sich so richtig mit Mustern austoben.


Um diesen Zauberball bin ich schon beim letzten mal rumgeschlichen, jetzt ist es meiner. Allerdings, ob ich davon Socken stricke, steht noch nicht fest, vielleicht fällt mir auch was anderes ein, mal sehen. Erst mal gehört er mir, nicht das es ab morgen keine Zauberbälle mehr gibt ....

Nebenbei ist noch eine KnitPicks Rundstricknadel zu mir gewandert und auch Seilverbinder, die fehlten in meinen Beständen. Der Abend war auch wieder super toll. Wir haben dieses mal auf der Terasse gesessen und Heidi hat uns wieder mit einer super leckeren Kaltspeise verwöhnt. Es wurde nicht nur geklönt, nein, auch fleißig gestrickt. Neue Wolle durften wir auch sehen, womit mein Wunsch nach einer Wolldiät mal wieder nicht erhört wurde. Es wird wirklich Zeit, das ich Urlaub bekomme und ein wenig stricke, damit sich mein Stash endlich mal minimiert ....

Heute vormittag habe ich mich endlich dazu bereit erklärt, die fertigen Socken zu vernähen, für mich ist das ja immer eine Strafarbeit. Aber nun sind sie fertig:

 

Diese Socken sind als Fast- Stino gestrickt und kommen in die Verschenke- Schublade.

Schon seit einigen Tagen sind diese Socken fertig:


Die Wolle kennt Ihr sicher alle, es ist die Zitron Trekking handart in Atlantik. Diese Socken habe ich sicher 5 oder 6 mal geribbelt, aber irgendwie passten nie Wolle und Muster zusammen, jetzt gefallen sie mir. Und, Ihr werdet es nicht glauben, sie kommen in meine Schublade............ Das Muster ist auf meinem Mist gewachsen, zufällige Ähnlichkeiten des Aussehen´s könnten vorhanden sein, sind aber nicht gewollt.

Und damit Ihnen nicht soooooooooooo langweilig wird, als Neue in der Schublade hat man ja immer so seine Schwierigkeiten, geselle sich diese noch dazu:


Irgendwie bin ich momentan total auf Zitron- Wolle, naja, hatte ich ja schon lange nicht mehr auf den Nadeln. Das Muster "Calendula- Zopfsocken" ist vom Wollhuhn und gefällt mir außerordentlich gut, so gut, das ich sie sicher noch mal stricken werde. Auf diesem Wege ein -liches Dankeschön an Tanja!

Dieses ist mein erstes Socken- Pärchen, wo ich auf rechts und links achten muss , aber beim Stricken hat das wunderbar geklappt, dank der supertollen Anleitung.

Durch unseren vorstehenden Umzug bedingt, habe ich gestern meine Sockenschubladen aussortiert und siehe da, es ist in der jetzigen zwar wenig Platz, das wird sich aber in der neuen Schublade ändern, denn die ist mindestens doppelt  so groß:


Wie Ihr seht, mein neuer Trend geht mehr zu bunten Socken, das werde ich auch sicher so beibehalten, ich mag diese "grauen Mäuse" nicht mehr.

So, jetzt verabschiede ich mich erst mal, muss noch Sachen packen und bin sicher einige Zeit nicht online (habe dann ja kein I-Net, es kann wohl bis zu 30 Tage dauern  ), aber ich hoffe, Ihr vergeßt mich nicht, und meine Söcklis...............

Geschrieben von Strickengel um 14:09 | in: Socken
Link | Weiterleiten | Kommentare (2)

Neue Socken.....
19.07.2009
Neue Socken sind mir mal wieder von den Nadeln gerutscht. Für eine liebe Bekannte musste ich dringend mal Socken stricken, das war schon mehr als überfällig. Also ran an die Nadeln. Und da mir das Muster "Wanida" aus dem Buch "Sock innovation" von Cookie A. so gefiel, habe ich diese einfach noch einmal angeschlagen. Aber eines ist sicher, das nächste Paar davon kommt in meinen Schrank:


Für eine nette Bekannte
Größe 40
Wolle Regia Cotton
NS 2,5
CO 68 st
Ferse Bumerang, re/ li
Spitze Bandspitze
Gewicht 71 Gramm
Anleitung Buch: "Sock innovation"

Nun hoffe ich nur noch, die Beschenkte freut sich über die Söcklis.

Hier noch mal das tolle Muster im Detail:


Den Zauberball "Frische Fische" hatte ich ja nun mittlerweil 3 mal angestrickt, aber nichts gefiel mir. Jetzt wollte ich es noch mal wissen. Also habe ich das Garn wieder hervorgekramt. Bei Rita habe ich "Fast- Stino"- Socken gesehen, die mir auf dem ersten Blick gefielen. Schwups, waren die Maschen auf den Nadeln und mit jeder Runde die ich fertig bekam, gefielen mir die Socken besser. Mit dem Ergebnis bin ich mehr als zufrieden, zumal der Farbverlauf super paßt.


Tja, die kommen in meine "wohl"- gefüllte Sockenschublade, die bekommt kein anderer.

Für mich
Größe 42
Wolle Zauberball "Frische Fische"
NS 2,5
CO 68 st
Ferse Bumerang, re/ li versetzt
Spitze Bandspitze
Gewicht 74 Gramm
Anleitung Rita

Die nächsten 3 Paare sind schon angestrickt (das 4. schon in fester Planung), es sollte also bis zu den nächsten Bildchen nicht lange dauern. Nur läßt meine Freizeit es nicht immer zu, dass ich momentan so regelmäßig blogge. Wir sind immer noch dabei, zu renovieren und danach kommt dann der Umzug. Da ich aber "nebenbei" noch Vollzeit arbeite, zieht sich das alles ein wenig in die Länge. Aber auch das ist mir egal, die Hauptsache, ich kann dann meinen Sommerurlaub Ende August so richtig genießen, mit meinem Strickzeug auf der Terasse im Garten !!!
Geschrieben von Strickengel um 12:03 | in: Socken
Link | Weiterleiten | Kommentare (1)

Endlich....
28.06.2009

Endlich habe ich mal wieder ein wenig Zeit zum Bloggen. Nicht böse sein, aber hier geht es momentan stressig zu, nicht das ich Vollzeit arbeite, nebenbei läuft nun unser Umzug an. Naja, bisher haben wir nur die "Spuren" der Vormieter beseitigt, aber ab kommende Woche werden wir nun endlich mit der Renovierung anfangen. Aus diesem Grund werde ich sicher auch einige zeitlang nicht online sein können, denn das Dauert meistens einige Tage bzw. Wochen, bis der neue Anschluss wieder läuft.

Als erstes nun zu meiner Umfrage. Ich hatte Euch gefragt, wie ich das Problem mit den Zauberball- Socken angehen soll. Allen 31 Teilnehmerinnen (und Teilnehmern?) ein ganz liebes Dankeschön . Nun ist die Entscheidung gefallen:

  • 51,6 % waren für´s weiterstricken
  • 29,0 % meinten, neu stricken und dabei den Farbverlauf ändern
  • 19,4 % wollten davon neue zweifarbige Socken.

Und, ich habe mich Eurer Meinung angeschlossen, ich habe weitergestrickt. Nun sind sie fertig:

Leider habe ich nur einen Sockenfuß, aber frau kann alles erkennen. Der linke ist die 1. Socke und frau schaue zu Socken 2, nach dem Bündchen, auch hier ist ein "extremerer" Farbwechsel. Nur gut, das ich weitergestrickt habe, denn bei Socken 2 ist der Farbverlauf ja normal gestrickt. Naja, jetzt, wo die Socken nun beide vor mir liegen, muss ich sagen, sie gefallen mir. Und daher kommen sie in meine Schublade, wo sonst hin . Ach ja, gestrickt sind sie in Größe 42, bei einem Verbrauch von 71 Gramm, Nadel 2,5. Und das Wichtigste, bei dem Muster handelt es sich um "Waving lace socks" aus dem Buch "Favorite socks".

Aber das war nun nicht das einzige Paar, welches ich fertig gestellt habe.

Naja, einen Einblick habt Ihr ja vor nicht allzulanger Zeit bekommen, aber nun sind sie fertig, auch vernäht, meine Farnkrautsocken:

Für mich
Größe 42
Wolle KnitPicks, selbst gefärbt mit Cool Aid
NS 2,5
CO 62 st
Ferse Bumerang, re/ li
Spitze Bandspitze
Gewicht 71 Gramm
Anleitung ravelry

Und noch ein 3. Paar habe ich fertig genadelt, ich wollte unbedingt mal wieder Tofutsie- Wolle stricken, die mag ich super gern:

Das Muster stammt aus meiner "Feder", vielleicht stelle ich es bei gegebener Zeit in meinen Blog, momentan habe ich weder Lust noch Zeit dazu. 

Für mich
Größe 42
Wolle Tofutsie 863 - blau- gelb -
NS 2,5
CO 64 st
Ferse Bumerang, re/ li versetzt
Spitze Bandspitze
Gewicht 66 Gramm
Anleitung by Strickengel

Keine Angst, die nächsten Socken sind auch wieder angeschlagen.

Außerdem ist ein neues Knäulchen bei mir eingezogen, gekauft vor einigen Wochen bei  "Hertie", mittlerweil habe ich die ersten Maschen davon verstrickt:

An meinem neuen Tuch aus der Wolle von Evilla bin ich auch fleißig am stricken, aber leider geht das nur tagsüber. Der dunkle Faden auf den KnitPro ist abends bei kleinem Licht nicht zu sehen. Immerhin bin ich nun bei Reihe 210, das heißt, ich habe 21.186 Maschen aneinandergereiht. Allerdings läßt die Vollendung noch ein wenig auf sich warten, aber bis dahin gibt es hier sicher wieder einige Söcklis zu sehen .....Ich hoffe nur, ich bekomme die Maschen in der Mitte dieses Mal richtig angestrickt. Das ist für mich eine Premiere, ich stricke zum ersten Mal ein Tuch von der Mitte aus, drückt mir die Daumen....

Geschrieben von Strickengel um 15:47 | in: Socken
Link | Weiterleiten | Kommentare (0)

Was macht frau....
31.05.2009
Was macht frau, wenn sie zu viel Freizeit hat? Klar, stricken. Und mein 19. Paar Socken ist mir für dieses Jahr von den Nadeln gerutscht:


Diese Socken sind in Größe 39/40 gestrickt, aus Wolle von "Marathon". Diese "Wanida" aus dem Buch "sock innovation" von Cookie A. waren eine echte Herausforderung. Die erste Socke flutschte nur so von den Nadeln und dann kam Numero 2, ein Horror. Erst habe ich nach der Ferse mit dem falschen Rapport begonnen, oder vielmehr, ich habe die Ferse an der falschen Stelle gestrickt. Ich durfte also ribbeln. Naja, ging ja recht schnell, ich hatte den Fehler ziemlich früh (ca. Reihe 10 nach der Ferse) entdeckt. Als ich die Socke dann auch fertig hatte, stellte ich fest, die erste Socke war in Größe 42, statt in Größe 40 gestrickt. Nun habe ich also die zweite Socke in der richtigen Größe fertiggestellt und anschließend die erste wieder ein wenig geribbelt. Nein, es war keine große Arbeit, aber mich hat es geärgert, denn die Socken hätte ich in wesentlich kürzerer Zeit fertig gestellt, hätte ich denn mal ein wenig aufgepaßt. Ergo: Ich muss mal mit meinem Chef sprechen, ich bin URLAUBSREIF!!!

Klar, weitere Socken ruhen schon auf den Nadeln, oder vielmehr, sie sind bereits angestrickt. Ich muss immer mindestens 2 Paar gleichzeitig stricken. Warum eigentlich? Ich weiß es nicht. Nun wollte ich Paar 2 beginnen. Was braucht frau dazu? Wolle. Nun hatte ich mir schon gedanklich die Wolle und das Muster zurecht gelegt und wollte gestern gleich losnadeln. Aber die Wolle ist auf dem Strang, also Wolle raus aus dem Schrank und mal fix wickeln:


Sieht doch gut aus, nicht. Meist brauche ich ca. 15 Minuten um einen Strang Sockenwolle zu wickeln, per Hand ohne Wollwickler, nur nicht gestern:


Das nennt frau dann WOLLKOTZE !!! Ich habe nicht auf die Uhr geschaut, aber sicher 3 Stunden gewickelt, der längste Strang der Welt, aber ohne reißen und damit ohne Knoten. Wäre es eine normale gekaufte Wolle gewesen, die ich nachkaufen könnte, hätte ich dem Ratschlag meines Mannes beherzigt und alles in die Tonne geworfen. Aber so, ist ja schließlich eine eigene Färbung, habe ich mich hingesetzt, die Zähne zusammen gebissen und alles Faden für Faden entwirrt. Und nun kann ich endlich dabei gehen und die neuen Socken anschlagen.
Geschrieben von Strickengel um 12:19 | in: Socken
Link | Weiterleiten | Kommentare (0)

Wo fange ich an...
24.05.2009
Wo fange ich an, das ist hier die Frage! Die Woche war mal wieder ein wenig anstrengend, trotz dem Feiertag, aber was soll´s. lohnt sich wenigstens das Aufstehen . Erst mal habe ich mir an meinem freien Dienstag- Nachmittag gleich auf den Weg gemacht und mir eine neue DigiCam gekauft, eine Samsung L 100. Mit Hilfe der mitgelieferten CD bin ich nun dabei, immer wieder neue Funktionen zu finden. Was frau damit nicht alles anstellen kann, aber keine Angst, telefonieren kann sie nicht:


Nicht wundern, das Foto ist nicht super scharf, ist ja auch mit dem Handy gemacht.


Das Display ist schön groß und an den vielen Knöpfchen könnt Ihr erkennen, damit kann frau wirklich einiges anstellen. Und alle bisherigen "Probefoto´s" sind fantastisch geworden. Außerdem brauche ich nun keine Akku´s mehr, die Cam hat gleich einen integriert, den frau bequem mit einem Netzkabel laden kann .

Auch wenn ich Mittwoch Nachmittag schon wieder frei hatte, der war auch mal wieder stressig genug. Erst musste ich dringend zum Friseur (15 cm sind ab ), auf dem Weg dahin musste ich allerdings an dem Lemgoer Wolladen "Knopf Behrends" am Marktplatz vorbei. Und was soll ich sagen, beim Preis von 0,50 € pro Knäul konnte ich einfach nicht wiederstehen:


Und weil sich ein Knäulchen immer so einsam fühlt, musste dieses auch noch mit:


Nein, damit möchte ich keinen Korkenzieherschal stricken, sondern die Wolle in Socken einstricken (wenn ich denn mal Zeit und Muße dazu habe).

Danach ging es gleich weiter, noch einige wichtige Einkäufe tätigen, mit Hundchen Gassi gehen und Abends ging es nach Detmold zum Stricktreffen. Das war mal wieder ein super Abend, viele schöne Strickseleien kamen da hervor. Angela hat sich eine Patchwork- Weste gestrickt, ein Traum sage ich Euch, nur schick das Teil. Ich war dieses mal allerdings klüger und habe an einem Brazilia- Kranz gestrickt, so habe ich dem Ribbelmonster das Futter gestohlen. Den Kranz werde ich Euch demnächst zeigen, er ist fertig gestrickt, aber noch nicht vernäht.

In Heidi´s Woll"keller" mussten wir ja auch wieder, mal schauen, ob es noch Wolle gibt. Die neue Zitron, die Heidi uns zeigte, habe ich schon, sie wartet zur Weiterverarbeitung im Schrank . Und was soll ich sagen, ich habe mich ganz diskret zurück gehalten, dank Rita, sie meinte, beim nächsten mal wäre auch noch was da. Aber eine Kleinigkeit kam trotzdem mit:



Mit dem weißen Garn hatte ich ja ein wenig Ärger, es war an einer Stelle super dünn (grrrrrrrrrr, 300 Maschen musste ich zurück stricken), wollen wir hoffen, das war eine einmalige Ausnahme. Das Lace- Garn ist in antrazit, und ich werde es sicher ausnahmsweise mal auf Bambus- Nadeln stricken. Aus diesem Garn werde ich mir einen kleinen Schal stricken, allerdings habe ich noch kein für mich passendes Muster gefunden, und ich werde auch erst das weiße Lace- Tuch zu Ende stricken.

Außerdem bekam dieses Knäulchen noch ein neues Zuhause:
 
Der Zauberball gefällt mir immer wieder gut und nach langer Überlegung habe ich mich dieses mal für das Fuchsienbeet entschieden. Ob ich davon Socken stricke, weiß ich noch nicht. Momentan muss ich noch 2 Paar Mitbringsel- Socken stricken, die bis Anfang Juni fertig sein müssen, also ist Turbo- stricken angesagt.

Der Abend ging wie immer super schnell vorbei, aber dank dem Feiertag hätte ich am Donnerstag mal so richtig ausschlafen können (bin trotzdem um 7.15 Uhr aufgestanden).

So, und nun setzt brav mal die

Sonnenbrillen

auf, jetzt kommt´s. Es hat leider etwas länger gedauert, aber nun sind sie fertig, meine SuperSuperSuper-Söcklis. Ja, ich weiß, Eigenlob stinkt, aber ich finde sie einfach krass, toll, super fantastisch. Schon als ich die Wolle färbt, fand ich die Farbe toll, aber nun sind die Socken fertig und es besteht keine Frage, die bleiben bei mir:


Ja, die Farbe ist wirklich so knallig, nichts verfälscht. Gestrickt habe ich die Socken im Muster Rainy Day by Yuliya Sullivan, ein Muster das mir für Uni- Wolle wirklich gut gefällt. Gefärbt habe ich selber, mit Kool Aid. Ehrlich gesagt, die schönste Farbkleckserei, die ich bisher gemacht habe.


Hier seht Ihr das detaillierte Muster genauer, einfach schick und schnell zu stricken, wenn frau die Anleitung richtig liest . Allerdings, die Farben sind auf dem 1. Foto realer.

Jetzt gehe ich wieder weiterstrickseln (heute morgen musste ich leider mal wieder eine Ferse ribbeln, nicht aufgepaßt ), nachher muss noch der Max "vor die Tür" und dann ist der Sonntag auch schon bald wieder vorbei, leider. Nächstes Wochenende werde ich dem kleinen mal wieder seinen Kurzhaar- Sommerschnitt verpassen, denn hier ist es super warm. Aber der kleine Mann weiß eine Abkühlung zu schätzen:


Euch allen wünsche ich nun noch einen schönen Sonntag und eine schöne Woche!
Geschrieben von Strickengel um 14:21 | in: Socken
Link | Weiterleiten | Kommentare (1)

Ein neues...
17.05.2009
Ein neues Buch habe ich mir letztens angeschafft:


Ich weiß gar nicht, wie ich über diesen Titel gestolpert bin, habe es dann aber gleich bei E*** gekauft. Und was soll ich sagen, ein wirklich schöner Frauen- Roman, klasse geschrieben und gut zu lesen. Mit dem Ende hätte ich zwar nicht gerechnet, aber es ist real. Mehr möchte ich zu dem Inhalt nicht verraten.Das Buch ist auch schon auf zur nächsten Leserin, drei meiner Kolleginnen möchten es auch gern lesen, obwohl keiner der besagten strickt. Noch nicht!!!

Und was habe ich gerade entdeckt? Es gibt noch ein Buch von Kate Jacobsen, mit dem Titel "Umgarnt". Ich bin überzeugt, auch das wird sich bald in meinem Besitz befinden .....


Endlich mal wieder habe ich ein Paar Socken fertig bekommen. Naja, ehrlich gesagt, die liegen schon seit Anfang der Woche im Körbchen, aber die Fäden vernähe ich ja grundsätzlich erst am Wochenende, was ich heute morgen auch gleich erledigt habe.

Die Wolle stammt von Zitron und ich habe sie mit Ostereierfarben selber gefärbt. Naja, nach der Farbkleckserei habe ich gesagt, die Farbe gefällt mir nicht, aber ich habe meine Meinung geändert. Ich finde die Farbe toll, vorallem, weil einige hellere Farbstiche zu erkennen sind:


Das Muster "Shadow rib socks" ist mal wieder aus dem Buch "The little Box of socks", woraus ich immer wieder gern stricksel. Verbraucht habe ich für Größe 46 , genau 90 Gramm. Aber auch als Herrensocken mag ich immer noch keine Stino´s stricken, also musste wieder ein kleines, feines Muster her. Und da unser Max frische Socken gern mag, musste er auch gleich mit auf´s Bild. Er klaut hier immer Socken (niemals getragene), die klaut er sich sogar aus unserem Schlafzimmerschrank. Jetzt wißt Ihr auch, warum meine Socken in der Schublade gebunkert werden, Hundefreie Zone . Dann kommt er mit den Teilen um die Ecke und freut sich.

Ups, ich glaube, jetzt habe ich zuviel verraten, die Sache mit der Sockenliebe scheint ihm wirklich peinlich zu sein:


Jetzt freue ich mich auf Dienstag, da kaufe ich mir eine neue Digi und am Mittwoch fahre ich wieder zum Stricktreffen, winke nach Heidi und den Mädels, ich komme....
Geschrieben von Strickengel um 11:16 | in: Socken
Link | Weiterleiten | Kommentare (2)

Ich blogge noch....
2.05.2009
Ja, ich blogge noch, hatte nur in letzter Zeit irgendwie keine Lust dazu, soll ja vorkommen. Ich hoffe nur, nicht zu oft.

Vorletzte Woche war ich mal wieder bei Heidi in Detmold zum Stricktreffen. Meine Wolle hatte ich schon zuvor per Mail geordert. Außer der Färbewolle brauche ich momentan keine Sockenwolle, denn ich möchte mich bessern und die "alten" Knäulis sollen nun auch mal verstrickt werden. Ihr kennt das böse Wort: "WOLLDIÄT".  Also, auf in den "Paradieskeller", Wolle abholen. Ja, ich bin standhaft geblieben, kein Knäulchen Sockenwolle habe ich angepackt, auch wenn sie noch so schön leuchteten.

Und das ist mitgekommen:

1. 4 Stränge der Zitron Trekking zum Farbklecksen:


Ja, ich weiß, der 4. Strang fehlt auf dem Bild, der ist aber mitgekommen. Die möchte ich demnächst mal wieder färben, wann weiß ich noch nicht genau, aber frau muss ja für alle Fälle immer was im Haus haben .

2. Die Batik von Rellana:


Davon möchte ich mir in absehbarer Zeit einen Sommer- Loch- Pulli stricken. 3 Knäulchen sind nicht abgelichtet, warten aber auf´s verstricken. Die 1. Maschenprobe habe ich leider schon verworfen, ich muss also wieder auf Modellsuche gehen. Aber in den Vorräten sollte sich was geeignetes finden.

Rita konnte ich nun auch persönlich kennen lernen, naja, die Mädels allgemein sind super nett, einfach schön, der Stricktreff. Und ich werde sicher keinen Treff freiwillig verpassen. Inna hatte an diesem Abend irgendwie gar keine Lust zum Stricken, aber die Zauberbälle hat sie sicher bald alle auf den Nadeln gehabt. Und ich hätte es mit dem Stricken auch mal etwas anders machen sollen, ich habe gestrickt wie ein Weltmeister. Das Ende vom Lied, gleich in den ersten Reihen dieses Abends hatte ich einen dicken, fetten Fehler, also durfte ich am folgenden Tag mal wieder nach dem Ribbelmonster rufen. Rita hatte sich an diesem Abend gleich 3 Zauberbälle ausgesucht, die lagen den ganzen Abend auf dem Tisch. Und was soll ich sagen, eine Stimme kam aus dem "Wollkeller", "nimm mich mit, ich möchte ein neues Zuhause". Was soll ich sagen, ich bin schwach geworden, dieser Zauberball namens "Cranberrie" musste nun auch noch mit:


Und weil  er mir so gut gefällt, habe ich ihn gleich angestrickt, aber das zeige ich Euch ein anderes mal.

Letzten Freitag kam mir eine nette Kollegin entgegen, ich wollte gerade nach Hause. (Bei uns arbeiten nur nette Kollegen und Kolleginnen, ein super Team, winke und gruß an alle!) Schade, sie hätte ein Geschenk für mich, aber nun könne sie es gar nicht mehr einpacken. Und was soll ich sagen, was kam dort zum Vorschein?


Jaaaaaaaaaaaaaa, auch ich bin nun stolze Besitzerin eines Sockenfußes. Danke, liebe Frau A., eine super Überraschung, der wird hier sicher Schwerstarbeit zu leisten haben und sich nicht langweilen.

Und jetzt sein erster Einsatz:

1. Die "Vine Lace socks" aus dem Buch "Socks socks socks":


Die Socken sind mal wieder für mich, klar, sind doch Tofutsie, ich liebe diese Wolle. Allerdings konnte ich mich schlecht für ein Muster entscheiden, habe mindestens 10 mal geribbelt, aber nun sind sie fertig und gefallen mir super.

Die Orchidee hat mir mein Mann letzte Woche einfach so geschenkt. Naja, ich hatte einige Mal erwähnt, mir fehle noch eine gelbe Orchidee in meiner Sammlung............... Aber schön ist sie und die Pflanzen sind leicht zu pflegen und dankbar. Einige meiner "alten" bekommen wieder neue Blütentriebe, ich erfreue mich jeden Tag daran.

Und weil die Söcklis so schön sind, hier gleich noch ein Bildchen:


Hier ist das Muster auch besser zu erkennen. Ich freue mich, wieder ein Paar Socken in der 3. Schublade mehr.

2. "Waves & piers" aus dem Buch "The little box of socks":


Leider kommt bei der selbstgefärbten Wolle mit Kool Aid das Muster nicht so richtig zur Geltung, deshalb werde ich jetzt auch nur noch mit einer Farbe färben. Aber was soll´s, ist ja noch kein Meister vom Himmel gefallen, auch frau lernt dazu.
Nun hoffe ich nur noch, die Socken gefallen dem Tochterkind. Und riecht Ihr es? Obwohl ich die Wolle ja nach dem Färben schon gewaschen habe, ich rieche das Kool Aid immer noch, riecht aber super lecker.

Ein Knäulchen hat sich hier noch gar nicht vorgestellt, erstanden irgendwann vor einiger Zeit bei Hertie in Detmold:


Und wie frau unschwer erkennen kann, ich bin momentan total auf einfarbigen Knäulis versessen. Ach ja, da war doch was, das böse Wort "WOLLDIÄT", wie bekomme ich die nur in den Griff? Für sachdienliche Hinweise bin ich sehr dankbar, ob das allerdings klappt ist eine andere Frage.....

Euch nun noch ein schönes Wochenende, bis die Tage.
Geschrieben von Strickengel um 16:10 | in: Socken
Link | Weiterleiten | Kommentare (1)

Schon wieder...
19.04.2009

Schon wieder ist eine Woche um, naja, ehrlich gesagt, viel habe ich nicht geschafft zu stricken, aber wenigstens einige Reihen bin ich weiter gekommen. Mein Job hält mich momentan doch ein wenig in Atem und Abends beim Fernsehen fallen mir desöfteren die Augen zu. Aber trotz täglichem Stress war es eine schöne Woche, vorallem der gestrige Tag. Als ich mittags nach Hause kam, wartete ein Päckchen von amazon auf mich. Und wißt Ihr, was darin war? Schaut mal:

Vor langer Zeit habe ich mir das Buch "Sock innovation" von Cookie A. bestellt, naja, eigentlich warte ich schon seit Weihnachten darauf, jetzt ist es endlich da. Das Buch gefällt mir super gut und wie Ihr sehen könnt, habe ich heute morgen schnell einen selbstgefärbten Strang gewickelt und das 1. Paar hieraus gleich angestrickt. Welche Söcklis ich stricke, verrate ich Euch noch nicht, ist noch ein Geheimnis. Und jetzt muss mich wirklich zurück halten, nicht gleich alle auf einmal anzuschlagen.

Und an dieser Stelle mal ein DANKESCHÖN an amazon, die Lieferungen gehen unwahrscheinlich schnell und reibungslos, da kaufe ich immer gern ein.

Die Woche über habe ich an meinen Tofutsie- Socken gestrickt. Nachdem ich die Teile ca. 10 mal angestrickt habe und immer wieder geribbelt habe, weil sie erst zu eng waren und mir danach die Muster nicht gefielen, habe ich die 1. Socke fertig:

Ich weiß, es ist gemein, aber auch hier verrate ich Euch das Muster nicht, eines kann ich schon sagen, es werden keine Stinos. Also einfach wieder reinschauen, ich werde das Geheimnis sicher bald lüften .

Ein Paar Socken ist dann doch noch fertig geworden, ein ganz besonderes Paar, die Tidal Wave aus meiner selbstgefärbten "Ostereier- Wolle":

Es ist zwar immer ziemlich fummelig, den Mäusezähnchenrand zu stricken, aber ich mag es halt. Und bei diesen Socken habe ich kleine weiße Rocailles eingestrickt. Nun hoffe ich, wenn die Socken nächsten Monat auf Reisen gehen, sie gefallen auch der Empfängerin.

Nebenbei stricke ich noch an einem Großprojekt, das sollte hoffentlich nächstes Wochenende fertig werden. Und hier ein kleiner Vorgeschmack:

Einen Tipp habe ich für Euch, es werden keine Socken .......................

Außerdem habe ich es endlich geschafft, die zwei Ketten aufzufädeln. Das habe ich mir seit Wochen vorgenommen, aber immer schön verschoben. Die zweite Kette hat meine Tochter gestern so nebenbei noch weiter gefädelt, ich hatte keine Lust mehr. So konnte ich aber die erste schon mal beginnen und siehe da, mit ein wenig Phantasie kann frau erkennen, was daraus wird:

Und damit habt Ihr nun alle Neuigkeiten erfahren, nächstes Wochenende werde ich Euch sicher wieder einiges zeigen, das weiß ich jetzt schon. Also bleibt schön neugierig und Euch allen noch eine schöne Woche.

Geschrieben von Strickengel um 12:20 | in: Socken
Link | Weiterleiten | Kommentare (1)

Wolle, Wolle, Wolle....
5.04.2009
Nun ist das 13. Paar Socken für dieses Jahr von meinen Nadeln gerutscht. Für wen sie sind, weiß ich noch nicht, aber lange werden sie sicher nicht warten müssen, bisher hat sich immer ein Abnehmer gefunden.

Gestrickt habe ich mein Muster "Rainpur Double", welches ich sehr mag:


Allerdings habe ich festgestellt, ich habe einfach zuviel Sockenwolle. 4 Stränge a 100 Gramm habe ich auch noch zum Färben bestellt . Also habe ich mir jetzt erstmal ein Sockenwolle- Kaufverbot aufgerlegt. Der Schrank muss einfach ein wenig leerer werden. Und verkaufen werde ich davon auch nichts, ich mag sie halt. Spätestens nach dem Urlaub sollten dann einige Lücken entstanden sein, so daß vielleicht mal wieder ein neues Knäul hier Unterschlupf bekommt.

Außerdem habe ich mir noch schnell 6 Knäule Pullover- Wolle bestellt. Aber wenn ich die beim Stricktreffen bekomme, werde ich sie sicher gleich anstricken. Sie wird also nicht lange hier rumliegen. Für welche Wolle ich mich entschieden habe? Das erzähle ich Euch, wenn ich die Wolle habe, dann gibt es auch Foto´s davon. 

Momentan habe ich nur ein Paar Socken auf den Nadeln, das wird sich aber heute noch ändern. Ein Knäul Tofutsie liegt hier schon und wartet darauf, angestrickt zu werden. Nur muss ich vorher schnell noch ein passendes Muster für das Knäulchen finden.

Außerdem stricke ich gerade an einem Sommer- Loch- Pullover. Dabei handelt es sich nicht um einen Pullover für das Sommerloch, sondern um einen Pullover mit ganz vielen Löchern gestrickt .  Die Farbe wird auch nicht verraten. Das Rückenteil ist fertig und das Vorderteil ist in Arbeit. Auf Foto´s braucht Ihr also nicht mehr allzu lange warten. Und zum Schluß wünsche ich Euch allen noch einen erholsamen und strickreichen Sonntag.
Geschrieben von Strickengel um 11:31 | in: Socken
Link | Weiterleiten | Kommentare (1)

Eine tolle Woche...
29.03.2009
Ja, eine tolle Woche liegt hinter mir. Es gibt viele Neuigkeiten und auch mal wieder Socken .

Letzten Sonntag habe ich es noch geschafft, meine "Arches" Socken fertig zu bekommen. Die Dinger haben mir echt den letzten Nerv geraubt, wie Ihr ja bereits gelesen habt. Ich habe noch nie sooooooooo lange an Socken gestrickt, fast 7 Wochen dauerte es. Aber nun sind sie vollendet und sie gefallen mir super:


Die Socken sitzen am Fuß perfekt, ich habe mit 96 Maschen gestrickt. Leider geht hier auf dem Foto das Muster doch ein wenig verloren, deshalb noch eines ohne Füße:



Allerdings ist mir etwas aufgefallen. Die Ferse sieht auf beiden Seiten anders aus:



Ich weiß allerdings, ich habe beide Fersen glatt rechts gestrickt. Kann es sein, das ich bei einer erst dunkel- lila, danach hell- lila gestrickt habe und bei der zweiten Ferse genau anders rum? Ich weiß es nicht, auf alle Fälle gefallen mir die Teile super. Und mich stört die Ferse nicht, im Gegenteil, das hat was . Ist halt ein Unikat!
Am Mittwoch war unser Stricktreffen. Wie Ihr ja nun alle wißt, ist er beim letzten Mal, meinem ersten Mal, ausgefallen. Nun habe ich mich also wieder auf den Weg nach Detmold gemacht. Und wie sollte es anders sein, es gibt immer eine gute Nachricht und eine schlechte Nachricht! Die gute Nachricht, der Stricktreff war super toll. 6 nette Frauen und Heidi waren dort, wir haben über allerlei Strickseleien geplaudert und natürlich fleißig nebenbei gestrickt, von der Socke bis zum Pullover. Die schlechte Nachricht: Die Zeit verging viiiiiiiiiiiiiiiiiiel zu schnell. Und nun freue ich mich auf den nächsten Treff, und ich bin sicher, ich werde keinen Stricktreff freiwillig verpassen.

Nach meinem Ankommen, wollte ich gleich ins "Wollparadies", ist doch klar. Nicht das mir einer die ganze Wolle vor der Nase wegkauft. Und siehe da, ich habe wieder was gefunden . Zwei Stränge Trekking XXL zum Färben mussten unbedingt mit, sie waren die einzigen und unwahrscheinlich traurig, also mussten sie ein neues zu Hause bekommen. Außerdem war noch ein Knäul Zauberball ganz einsam und verlassen im Regal, der musste also auch mit:


Leider kommen die Farben hier nicht ganz zur Geltung, aber ich hoffe, bei den Socken zeigt er seine ganze Pracht. Die "Frischen Fische" werde ich heute noch anstricken, ich muss nur erst noch ein schönes Muster dafür raussuchen.

Es war also ein super toller Abend. Heidi hat uns mit kleinen "Schokomonstern" und Getränken nach Wahl verwöhnt, so dass frau einfach wieder kommen muss. Gestrickt habe ich mal wieder die "Nutkin", mein Socken- Lieblingsmuster und die gehen so schnell, gestern konnte ich sie schon vernähen:


Das Pärchen muss sich nun in meinem Schrank noch ein wenig gedulden, denn das 2. Paar muss erst gestrickt werden und dann gehen sie nach Berlin auf Reise, ein Geschenk für eine liebe Freundin, die dringend eine Aufmunterung braucht.

Per Internet hatte ich mir bei Heidi noch ein Knäul Rellana- Sockenwolle ausgesucht, ich hatte bestellt, also wurde es auch gekauft:


Naja, ehrlich gesagt, auf den ersten Blick ist es nicht so meine Farbe, aber ich bin sicher, wenn ich das richtige Muster dazu finde, wird auch dieses Knäul als Socken erstrahlen. Es gibt schließlich keine häßliche Wolle, frau muss nur die richtige Entscheidung beim Stricken treffen .

Foto´s von der neugekauften Trekking XXL habe ich extra nicht gemacht, sie sieht schön aus, aber die Bilder kennt Ihr ja. Aber es juckte mal wieder in meinen Fingern und so habe ich die Knäulchen gestern gleich baden geschickt. Ich wollte, nein, ich musste einfach färben. Leider hatte ich nicht genug Kool Aid, also habe ich die Ostereierfarben hervorgeholt. Und schaut, das kam daraus:


Die linke Seite habe ich mit Kool Aid gefärbt, die beiden rechten Stränge mit Ostereierfarben. Und wenn ich ganz ehrlich sein soll, mir gefallen die Kool Aid- Farben viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiel besser. Mit Ostereierfarben werde ich defininiv nicht mehr färben, die sehen nicht so kräftig aus und bluten unwahrscheinlich aus. Bei der vorderen Kool Aid hatte ich leider Startschwierigkeiten, normal sollte die Wolle durchweg in grün werden, aber ich konnte gar nicht so schnell schauen, geschweige denn reagieren, wie sich das Grün in die eine Hälfte des Stranges eingesaugt hatte. Schlimm finde ich es nicht, so habe ich irgendwann grün- weiße Socken und die fehlen in meiner Schublade noch.


Die orangene Wolle werde ich auch für mich bunkern , tut mir ja leid, aber die ist sooooooooooo schön geworden. Die rote werde ich als nächstes anstricken, wenn die Stränge dann mal trocken sind . Allerdings werde ich in nächster Zeit nicht mehr so viele Söcklis schaffen zu stricken, denn jetzt habe ich einen Sommerpullover auf den Nadeln. Wenn die Sonne sich von ihrer besten Seite zeigt, braucht frau doch mal wieder was neues .
Geschrieben von Strickengel um 13:01 | in: Socken
Link | Weiterleiten | Kommentare (1)

Bilder....
21.03.2009
Eine arbeitsreiche Woche ist nun geschafft. Ehrlich gesagt, mit dem Stricken hat es nicht immer geklappt, abends fallen mir beim Fernsehen oft die Augen zu, aber einige Reihen habe ich wieder hinter mir. Leider kann ich Euch meine absoluten Favoriten immer noch nicht zeigen, nach zwei Mustern habe ich gemerkt, es hat sich ein Fehler eingeschlichen. Also habe ich geribbelt. Und zweifädig ribbeln macht echt keinen Spass. Wie sollte es auch anders sein, neu angestrickt, Erkenntnis nach zwei Mustern, ich hatte die falsche Reihe erwischt ! Frau sollte halt doch mal öfter auf die Strickschrift schauen und vergleichen, also wieder ribbeln. Geduldet Euch also noch ein wenig, aber mir gefallen die Socken schon jetzt, und jetzt wieder ohne Fehler. Ich hoffe nur, es bleibt bei den letzten Reihen auch so.

Ein anderes Paar habe ich nebenher gestrickt, und was soll ich sagen, die sahen grauenvoll aus, also wieder geribbelt. Ich erzähle ja nicht, die zweite Socke war bereits angestrickt. Aber solche Tage muss Frau halt hinnehmen.

Trotzdem habe ich es geschafft, noch ein Paar Socken fertig zu bekommen. Ihr könnt Euch erinnern, ich habe Euch meinen ersten Färbeversuch vorgestellt, die Socken sind nun fertig:


Die Idee für den Namen kam von Nicole, sie meinte, die Farbe erinnere Sie an Rhababer, so heißen meine Söcklis "Dragonfly Rhabarbera". Das Muster "Dragonfly" stammt von ravelry und an dieser Stelle ein Dankeschön an Jocelyn Sertich. Naja, ein wenig geht die Farbe doch verloren, ich werde also nächstes Mal einfarbig färben. Aber nun kommen die Socken wieder in meine Schublade, in der Hoffnung, sie machen sich nicht zu breit , denn der Platz ist langsam beschränkt. Alles hat ein Ende, auch die Schubladen...............

Hier noch mal das Muster von nahem, was mir mal wieder außerordentlich gefällt:


Verbraucht habe ich für Größe 42 gerade mal 71 Gramm, ein Rest dümpelt also wieder in der Restetruhe und wenn ich mal keine Knäul- oder Strang- Wolle mehr habe , werde ich mich einzig und allein mit diesen Teilchen beschäftigen (frau sollte die Hoffnungen halt nie aufgeben).

Nun noch eine kleine Peinlichkeit meinerseits. Ich brauchte dringend für eine Kundin ein Video. Der Vertreter zog mir das Filmchen ruckzuck auf den USB- Stick. Zu meinem Pech war die Datei aus unerfindlichen Gründen defekt. Nicht schlimm, Herstellerfirma angerufen, und schwups, gleich am nächsten Tag war der "Silberling" in der Post.

Nun legte ich das Teilchen in der Firma freudestrahlend in´s Laufwerk, Fehlermeldung: "Legen Sie bitte einen Datenträger in´s Laufwerk!" Na super, kaputt, nächsten PC ausprobiert, ging auch nicht . WAS NUN?

Die Lösung war eigentlich ganz klar. Bei dem Silberling handelte es sich um eine DVD, die ein CD- Laufwerk nicht lesen kann .  Warum kann frau diese Teilchen nicht auseinander halten? Klar, über die Beschriftung "DVD" war das Firmenlogo geklebt, das Anschreiben mit dem Vermerkt, DVD, hatte der Chef gleich entsorgt! Aber kann die Industrie die einzelnen Silberlinge nicht farblich kennzeichnen oder gibt es sowas doch? Ne, Frau muss sich blamieren ......

P.S.: Max geht es nun endgültig wieder gut. Er hatte noch einige Tage mit dem Magen- Darm- Virus zu schaffen, aber nun ist er endlich wieder der Alte (kleiner, schnorrender, fauler Sack ). Euch allen damit ein schönes Wochenende.
Geschrieben von Strickengel um 17:06 | in: Socken
Link | Weiterleiten | Kommentare (0)

Schwups, die nächsten...
9.03.2009
Ja, ein Paar Socken ist wieder von den Nadeln. Allerdings lagerten sie schon einige Tage in meinem Strickkorb, das Vernähen ist ja immer so eine Sache. Jedenfalls bei mir . Und damit habe ich in diesem Jahr das 9. Paar fertig gestellt. Das Muster habe ich mir selbst ausgedacht, wer diese Socken bekommt? Keine Ahnung, sie kommen erst mal in´s Sockenlager. Gestrickt sind sie in Größe 38/ 39 aus Wolle von Peterle, die ich vor einiger Zeit im Marktkauf ergattert habe:


Meine Farbkleckserei habe ich auch gewickelt und auch schon angestrickt. Ich habe mich nach langem Suchen für die Dragonfly Socks von Jocelyn Sertich entschieden. Und mir gefallen die Socken mal wieder, so das sie nach "langer Zeit" mal wieder in meiner 3. Schublade landen :


  Und an dieser Stelle möchte ich mich mal wieder bei allen treuen Lesern und auch bei den "Kommentar- Schreiberinnen" bedanken . Es macht Spass diesen Blog zu füttern und Euch neue Bildchen zu zeigen. Vielen, vielen Dank für diese Motivation!!!
Geschrieben von Strickengel um 16:07 | in: Socken
Link | Weiterleiten | Kommentare (1)

Nadeln frei? Nix da!
22.02.2009
Tja, der zweite Monat neigt sich nun dem Ende, und was habe ich gestrickt? Nichts als Socken. Wo gibt es eine Selbsthilfegruppe für Sockenstricker und Wollkäufer?

Ehrlich gesagt, ich darf keine Wolle mehr kaufen, also gar keine nicht, aber nur noch gaaaaaaaaaaaaaaaaanz wenig. Der Schrank platzt nun bald aus seinen Nähten oder halt Verschraubungen . Wo kommt nur die ganze Wolle her? Das kann nicht alles von meinen Einkäufen sein, oder doch?

So sah es vor einigen Monaten, genauer gesagt, im Juni 2008 aus, alles in einer Reihe, schön übersichtlich:


Die Sticksachen rechts unten haben ein neues Zuhause bekommen, denn darauf habe ich schon lange keine Lust mehr. Und der Platz wird halt gebraucht. Naja, mittlerweil stapelt sich die Sockenwolle unten schon vor den hinteren Knäulchen, also in zweiter Reihe :


Und, ja, ich habe das Bild extra kleiner gemacht, sonst ist das Chaos im Wollschrank noch besser zu erkennen. Nein, habe ich eigentlich gar nicht, aber die Digi will nicht so wie ich, also wie immer.

Fertig habe ich nach langer Zeit auch wieder was. Durch meine Grippewelle im Januar/ Februar habe ich nicht viel geschafft, ich habe beinahe nur geribbelt, aber jetzt klappt es wieder mit dem Nadeln.

Als erstes hier die Mojo. Die gefallen mir schon seit einiger Zeit, nur der Mut fehlte. Nun sind sie fertig und sie bekommen heute einen neuen Besitzer, sie sind für den Freund unserer Tochter:


Mir sind sie doch ein wenig zu groß, klar, da liegen einige Größen zwischen. Aber ich finde sie total lustig und schön. Die Wolle ist von Drops, die Fabel stricke ich sehr gern. Muss mal direkt nachschauen, davon habe ich gar nicht mehr viel hier (ups, keine Wolle kaufen, Wolle kaufen mache ich nicht).
Verstrickt habe ich 92 Gramm, aber bei Schuhgröße 46 ist das ja wohl kein Wunder.  Die Socken habe ich als Toe up gestrickt, mit zwei Stricknadeln am Anschlag und was soll ich sagen, kein Loch an der Spitze. Jetzt werde ich sicher öfter Toe up stricken. Ist gar nicht schwer, macht Spass und sieht gut aus. Was will frau mehr. Und gerade bei solchen Elbkähnen kann frau immer den Verbrauch der Wolle kontrollieren und die Bündchenhöhe variieren

Und nun das 8. Paar Söcklis für dieses Jahr. Diese finden bei unserem Tochterkind ein neues Zuhause:


Wenn frau genauer hinschaut, ja, es ist ein Ajourmuster, welches ich mir einfach mal ausgedacht habe. Falls es dieses Muster schon geben sollte, verzeiht mir, es war keine Absicht. Die Socken oder genauer gesagt, das Muster habe ich "Bonjour" genannt, eine Verwandschaft zum Ajour soll erkennbar sein.
Verstrickt habe ich die Zitron Trekking XXL, die mir gut gefällt, nur diese bräunliche Farbe zwischendurch stört mich ein wenig, aber was soll´s, ich finde, sie sind gelungen. Die Ferse habe ich rechts/ links im Wechsel gestrickt, immer dieses glatt rechts ist nicht so mein Fall. Für Größe 39/40 habe ich 74 Gramm verbraucht.

Das soll´s gewesen sein, aber keine Angst, die nächsten Söcklis sind schon auf den Nadeln. Auf die nächste Woche freue ich mich schon tierisch. Nein, nicht weil ich Montag bis Freitag arbeiten muss, sondern weil ich am Mittwoch zum Stricktreffen nach Detmold fahren werde. Und ich schwöre Euch, da kommt mir nix dazwischen, sollte mein Auto nicht anspringen, laufe ich zu Fuß. Meine beiden männlichen Kollegen werde ich dazu verdonnern, den Arbeitsabschluss allein zu machen, damit ich ja pünktlich bin. Und ich werde mich bemühen, wenn überhaupt nötig, nur gaaaaaaaaaaaaaaanz wenig Wolle ein neues Zuhause zu geben.
Aber den Schoppel- Zauberball,

den muss ich sehen,

fühlen

und

vielleicht

kaufen



!

Sollte es so kommen, werde ich mich am nächsten Wochenende nicht nur outen, sondern dazu bekennen!!!

Zum Schluss noch eine kleine strickfreie Anekdote.

Donnerstag Abend gehe ich noch mal mit unserem Hund Max in den Garten, ein letztes Mal an diesem Tag soll er sein "Beinchen heben". Wir also Treppe runter, rum um´s Haus und ich muss immer auf Max warten. Da es schon zu späterer Stunde ist, hat der faule Sack keinen Bock, schneller zu laufen, wie immer. Wir also in den Garten rein,im Schneckentempo, da wird er auf einmal wach. Nase nach unten und gibt Gas. 10 Meter gerade aus, im Porschetempo, dann rum um die Ecke,

rums, knall

Da ist der kleine doch voll vor die Mülltonne gerannt, die seit Jahren dort steht. Ist schon doof, wenn man die Kurve nicht bekommt! Er hatte die Spur eines Katers auf der Nase gehabt, der war allerdings schneller, saß oben auf dem Holzzaun und fauchte ihn an. Den beiden ist nichts passiert, Kater anschließend geflüchtet und Max kennt schon solche Peinlichkeiten. Der kleine Terrier- Schädel hat schon den Kampf mit mancher Betonwand überwunden, aber ich möchte nicht wissen, wie sein kleiner Schädel gebrummt hat.....
Geschrieben von Strickengel um 09:16 | in: Socken
Link | Weiterleiten | Kommentare (0)

Und wieder Socken....
15.02.2009

Ja, auch dieses Jahr bin ich voll im Socken- Strick- Fieber. Bisher sind mir 6 Paare von den Nadeln gerutscht, aber diese Nadeln bleiben meist nur sehr kurze Zeit ohne Job, dann ist das nächste Paar im Anschlag.

Die letzten 3 Wochen habe ich nicht viel geschafft. Tja, die Grippe hatte mich voll im Griff. Da habe ich mehr rückwärts als vorwärts gestrickt und dadurch hatte ich dann zeitweise gar keine Lust mehr. Aber  genug gejammert, nun bin ich wieder fit und auch das Sockenstricken klappt wieder bestens.

Nun mein Neuzgang an Socken. Dazu muss ich sagen, beide Paare kommen in meine "kleine" 3. Schublade. Ach ja, meine bessere Hälfte hat die 3. Schublade noch gar nicht entdeckt, verstehe ich gar nicht. Aber Männer müssen ja nicht alles wissen, irgendwann wird er selbst drauf kommen.


Mein 5. Paar Socken für 2009, die Baby Fern von Charlene Schurch aus dem Buch "More sensational knitted Socks":


Da die Söcklis mal wieder für mich sind, habe ich in Größe 42 gestrickt. Die Wolle gefällt mir sehr gut, es ist die Trekking XXL in der Farbe 401. Und auch das Muster kommt zur Geltung. Ehrlich gesagt, ich bin kein Fan von re- li- Bündchen, also habe ich mich mal wieder für die Mäusezähnchen entschieden.

Und nun meine absoluten Lieblinge für dieses Jahr, meine ersten Zopfsocken. Ja, stimmt, bisher konnte ich den Zöpfen nichts abgewinnen, aber die gefielen mir schon in dem Buch "Sensational knitted socks" von Charlene Schurch, "3 x 3 Cable with moss stitch":

Und wieder eine Erfahrung dazu, mit Zopfnadeln mag ich nicht stricken, ich ziehe eine einfache Nadel vom Nadelspiel für die Zöpfe vor. Gestrickt habe ich sie in Größe 42, was sonst, die Wolle ist von Lana Grossa, die Meilenweit, ein schönes Garn. Auch hier klappte es mal wieder erst beim 2 oder 3. Anlauf, die Maschenzahl stimmte wieder nicht. Das kommt davon, wenn frau zu faul ist, eine Maschenprobe zu stricken.


Meine zweifarbigen Socken werden sicher noch eine Weile dauern, die sind eine echte Herausforderung. Bei dem dritten Versuch (1. zu wenig Maschen, 2. zu viele Maschen) klappt es nun auch. Nun wachsen sie täglich einige Zentimeter. Aber auch die anderen Nadeln sind besetzt und auch hier stricke ich täglich einige Runden.Und nun werde ich weiter stricken, damit ich bald die neue Wolle auf den Nadeln habe und Ihr hier wieder was zu sehen habt.

Geschrieben von Strickengel um 12:19 | in: Socken
Link | Weiterleiten | Kommentare (2)

Wieder da....
31.01.2009
So, Ihr Lieben, das warten hat sich gelohnt, ich bin wieder da. Naja, ein wenig hat mich die Grippe noch, aber frau läßt sich ja nicht unterkriegen .

Letzte Woche musste ich allerdings tatsächlich los, trotz Grippe, Wasser kaufen. Nicht eine kleine Flasche war mehr da, also rein ins Auto und mal fix in den Marktkauf. Und was sehe ich da:


Diese Wolle hatte ich schon mal, super zum verstricken und die Wolle erinnert mich irgendwie an Cappucchino. Also, ab in den Wagen, die musste mit. Die Knäulis waren vor einer Woche oder so im Angebot, das 50-g- Knäul für 0,99 €, aber leider waren die Farben mittlerweil mehr als ausgesucht, aber besser 2 Knäulis als gar keins.

Letzte Woche habe ich zwar kaum was zustande gebracht, wenn ich die Nadeln überhaupt in die Hand genommen habe, musste ich mehr zurück als vorwärts stricken. Ist schon deprimierend, aber was soll´s, solche Phasen kommen immer wieder.

Vorletzte Woche habe ich aber noch einiges fertig gestellt was Ihr noch nicht kennt:

1. Verschenke- Socken, mein Lieblingsmuster, die Nutkin:


Und weil ich die Teile immer wieder schön finde und auch gern stricke:


Das sind zwei verschiedene Paare der Nutkin. Beide gehen auf Reise, und mit beiden Paaren wird eine Häkelkette mitreisen. Ich hoffe nun noch, die beiden Empfänger freuen sich drüber.

Außerdem hat sich die Artzhelferin meines Hausarztes ein Paar Socken gewünscht, die Wolle hat sie mir mitgebracht. Und daraus wurden diese Söcklis:


Auch dazu werde ich eine Kette häkeln, aber die ist leider noch auf dem Faden. Also noch ein wenig Geduld. Vielleicht schaffe ich es wirklich mal, eine Kette in einem vernünftigen Licht zu rücken. Bisher habe ich es nie geschafft.

Heute morgen habe ich mir den Luxus geleistet und bin nach Lemgo in die Stadt. Ich habe meine Brille von F***n abgeholt. Naja, wenn frau schon mal vor Ort ist, kann man ja an den Handarbeitsläden nicht vorbei gehen. Also, auf zu Frau Werdecker. Und was soll ich sagen, ich habe was gefunden:


Ja, momentan haben es mir die Uni- Farben angetan. Ich möchte gern als nächstes Fair- Isle- Socken stricken und dieses rot wird nun mit schwarz verpaart. Allerdings werden die Socken eine Herausforderung, bei dem zweifädigem stricken dauert es (bei mir) einfach etwas länger. Ist ja auch anstrengender, die kleinen Farbmuster beim Fernsehen zu erkennen. Also laßt Euch einfach überraschen.

Dann war ich noch bei meinem "heißgeliebten" Wollmobil. Ich hatte mir vorgenommen, Tofutsie- Wolle wird nicht gekauft, davon ruhen noch einige Knäule in meinem Schrank. Aber dann sah ich das:


Ein wunderschönes Lace- Garn für ein weiteres Tuch, ein Traum von Farben. Leider ist das grün ein wenig Kamerascheu, aber wenn Ihr genau hinschaut, es ist nach dem 10. Foto endlich sichtbar. Jetzt habe ich nur ein Problem, ich habe noch ein Tuch auf den Nadeln , das ruht schon seit längerer Zeit. Nun stellt sich die Frage, ribbeln oder weiter stricken....Eigentlich ist es ja gar keine Frage, ich brauche sie ja nur auf der Nadeln dank KnitPicks zu parken, was ich sicher machen werden. Ehrlich gesagt, glaubt Ihr wirklich, ich kann diese Wolle länger liegen lassen? Die muss ich einfach anstricken und deshalb gehe ich jetzt auf Mustersuche und anschließend wird gewickelt.....
Geschrieben von Strickengel um 14:17 | in: Socken
Link | Weiterleiten | Kommentare (0)

Das fängt ja gut an....
10.01.2009
...das Jahr 2009. Das erste Paar Socken ist mir am Mittwoch von den Nadeln gerutscht. Eigentlich hatte ich mir ja geschworen, nie wieder Toe up zu stricken, aber manchmal kommt es anders, als frau es sich denkt.

Meine Kollegin fragte mich, ob ich ihrem Sohn ein Paar Socken stricken könnte. Klar, kann ich. Die Wolle war ja auch schon da, ich brauchte also nur noch losstricken. Nun weiß ja jeder, ich hasse Größe 46, also musste erst mal ein schönes Muster her. Das fand ich ganz schnell in Charlene Schurch Buch "More sensational knitted sock". Ich strickte also gleich los und irgendwie bekam ich es mit der Angst zu tun, die Wolle könnte nicht reichen, der Fuß sollte also schon ein wenig höher sein, bei den großen Füßen .

Also entschied ich mich schweren Herzens für Toe up. Das habe ich letztes Jahr schon probiert und das ging dermaßen in die Hose, so dass ich mir geschworen hatte, nie mehr Toe up zu stricken. Ich wollte es aber nun doch noch mal probieren. Alle anderen können doch auch Toe up, warum ich also nicht.

Mr. Google geleitete mich dann zu einem Video. Und an dieser Stelle möchte ich mich bei Ingrid bedanken. Toe up stricken kann doch sooooooooooo einfach sein. Und keine Löcher in den Spitzen, super. Ich bin stolz auf mich, dank der Anleitung von Ingrid. Hier nun die Favoriten:


Verbraucht habe ich 91 Gramm und die Füße sehen nicht nur groß aus, nein, sie sind es auch .

Aber ich war ja nicht faul und ich habe meist mehrere Projekte am Start. Also kam Paar 2 gleich hinterher. Es handelt sich um mein Lieblingsmuster, ich mag es, sieht super aus und ich stricke es auch super gern, die Nutkin. Diese sind mir gestern von den Nadeln geplumpst:


Um ihnen noch ein schöneres Aussehen zu verleihen, habe ich mich für Mäusezähnchen und Perlen entschieden:


Dieses Paar Socken wird Ende des Monats auf Reisen gehen und einem Geburtstagskind hoffentlich eine schöne Überraschung bereiten.

Und da ich heute frei hatte, waren mein Mann und ich mal wieder in Detmold. Wir bummeln gern über den Markt (essen leckere City- Griller) und durch die Stadt. Und da habe ich Knäulchen- Waisen entdeckt, die mussten mit:

1. 100 g Regia Sockenwolle Cotton:


Mit dem Knäulchen hatte ich vor einigen Monaten schon "geflirtet", mich aber dann doch für eine andere Farbe entschieden. Aber nun musste sie mit.

2. 2 Knäule a 50 g Regia Stretch Color:


Und die werde ich nachher gleich anstricken. Aber was draus wird, verrate ich noch nicht. Oder ich verrate nur eine Kleinigkeit, sie wird Toe up gestrickt .


Na, schön neugierig? Wie wäre es mit einem Blick in das Strickkörbchen?

Also, momentan habe ich auf den Nadeln:

1. Socken, was sonst:


2. Schon wieder Socken:


3. Nein, keine Angst, jetzt kommen keine Socken, sondern der Anfang zu einem Pullover:


Nun wünsche ich Euch allen noch ein schönes Wochenende, erholt Euch gut und bis die Tage.
Geschrieben von Strickengel um 16:35 | in: Socken
Link | Weiterleiten | Kommentare (0)

Endlich fertig ....
28.12.2008
... habe ich mal wieder ein Paar Socken. Ja, es hat lange gedauert, aber ich schiebe es einfach auf die Bronchitis, die mich doch sehr mitgenommen hatte.

Hier nun die Neuen:


Das Muster "Crosshatch Lace" stammt aus dem Buch "More sensational knitted Sock" von Charlene Schurch. Die Wolle habe ich "Sonnenaufgang" genannt, sie ist handefärbt von Schoppel und mit 20 % Seide, 20 % Bambus und 60 % Schurwolle und eine Traumwolle, verbraucht habe ich 81 Gramm.

Damit habe ich seit dem Frühjahr 2939 Gramm Wolle verstrickt, und dabei 39 Paar Socken gestrickt.
Geschrieben von Strickengel um 12:55 | in: Socken
Link | Weiterleiten | Kommentare (1)